Kinderimpfung als Erziehungspropaganda technokratischer Generationsgestaltung. Impfen über alles! (Links erweitert: 20.07.21)

Nichts spricht dafür, die Kinder derart zu gängeln und die Kinderimpfung als medizinisch notwendig zu verkaufen. Nichts spricht dafür den Kindern fortwährend schlechtes Gewissen anzuerziehen. Nichts spricht dafür die Kinder in Angst und Schrecken zu halten, damit sie die ‚richtige Meinung‘ lernen. Doch die Politagenda steht und ist wie der alte deutsche Panzer, bis zum totalen Sieg oder totaler Niederlage unverrückbar. Also spricht doch etwas dafür – die Propaganda! Wer die Gewalt über die Kinder und deren physische und psychosoziale Entwicklung hat, gestaltet die Zukunft (im guten, wie im schlechten Sinne). Besonders gut durchdachte totalitäre Regimes, in welchen wir mittlerweile sehr schleichend zu leben lernen, kennen die zentrale Bedeutung heranwachsener Generationen zu gut!

Über die medizinische Gefahr ‚teleskopierter‘ und mit aller Gewalt propagierter ganz neuartiger Impfstoffe, die jedem denkenden Menschen klar sein muss, soll es an dieser Stelle nicht gehen. Die Spekulationen darüber, inwiefern man über solche flächendeckenden und mehr oder weniger erzwungenen Humanexperimente in irgendeinem Sinne Menschen schaden will, sollen Spekulationen bleiben. Deutlich nachhaltiger in seiner manipulativen Wirkung ist die subtile psychische Massenmanipulation und die darin liegende Freiwilligkeit. An dieser Stelle soll das großartige Buch von Rainer Mausfeld „Warum schweigen die Lämmer“ erwähnt werden. Diese Taktik wird so weit gehen, dass die ‚Humanbestände‘, um bei der waltenden technokratischen Realität zu bleiben, nicht dezimiert werden müssen. Sie werden es durch eine entsprechende Erziehung selbst zur ‚richtigen Zeit‘ tun, wenn die ‚Solidarität‘ das verlangt (Stichwort: Sterbehilfe). Aus der Generation XYZ ist die Generation Maske und Generation Impfung geworden. Die Hörigkeit gegenüber paramedizinischer (a)sozialer Realität, die sich an jeden haftet, der noch nicht ernsthaft – also auch kritisch – zu denken gelernt hat, breitet sich in dem gut gedüngten Boden subtiler technokratischer Ideologie der letzten 100 Jahre aus. Der Begriff des mehr oder weniger gesunden Menschen verschwindet in pathologischen Phantasien über eine allmächtige Pharmaindustrie, die den Menschen als einen zu verwaltenden Chemiebaukasten betrachtet. Gestern – Abstand, Desinfektion, Maske, auch in absurdesten Zusammenhängen; heute – Impfung für Erwachsene, Jugendliche, Kinder und Babys; morgen – Implantate, Verhaltenssteuerung, systematisierte Sterbehilfe und Angelegenheiten, die man heute noch für vollkommen geisteskrank halten würde. Der menschenfeindliche Traum von einer völlig ergebenen menschlichen Hülle, die mit Hilfe der Angst, Bequemlichkeit und geistiger Faulheit entsprechend regiert und später im Posthumanismus überwunden werden kann, wird langsam zu einer erkennbaren, aber noch recht zarten – auch wenn in ihrer Gänze nicht mehr abwendbaren – Realität. Die Macht der Propaganda, die die Wissenschaft für sich beansprucht und ihren Erkenntnisdrang erstickt, ist deutlich gewaltiger und größer als die naive Vorstellung der brachialen Gewalt vergangener Zeiten!

Der Kampf um die extrem biegsamen Ansichten der Kinder und ihre spätere Verfestigung in unreflektierten Haltungen und Charakterzügen findet vor unseren Augen statt. Die Erwachsenen haben diesen Kampf unter sich bereits weitgehend verloren, sie ernten nur die Früchte ihrer geistigen Ignoranz, aus denen sie hoffentlich noch die richtigen Schlüsse für die möglichst erkenntnisreiche Trümmerzukunft ziehen werden. Der völlig infantile Umgang der Regierenden mit erwachsenen Menschen und der darin liegende Erfolg zeigen sehr treffend, wie der Mensch zwar altert, aber keine geistige Reife erlangt, weil ihn sein Geist nicht interessiert.

Die Kinderimpfung, der Ruf nach FFP2-Masken für Kinder und all die Regeln und vollkommen einseitigen Erklärungen haben einen Erziehungs(un)wert, der über Generationen haften wird. Die Technokraten bilden sich ihre neue Gesellschaft heran.

In diesem Zusammenhang kann man nur auf folgende Randnachrichten verweisen, die teils bemerkbar, teils unbekannt, aber insgesamt recht klanglos in der medialen Öffentlichkeit geschickt liegen gelassen werden. In der Öffentlichkeit breitet sich beinahe ungestört das Regierungsnarrativ einer Impfagenda aus.

07.04.20 (propagierte Schockwirkung auch für Kinder bei nicht mal annähernd eingetroffenen Modellrechnungen): https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/informationsfreiheit/das-interne-strategiepapier-des-innenministeriums-zur-corona-pandemie

06.05.20 (milde Verläufe bei Kindern): https://www.thelancet.com/journals/lanchi/article/PIIS2352-4642(20)30135-8/fulltext#section-3d6acba1-acea-4be2-8dc9-b7e14e5b6583

20.05.20 (geringes Erkrankungsrisiko bei Kindern): https://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/2766522

28.05.20 (Kinder keine Pandemietreiber): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7268273/

19.06.20 (Kinder keine Superspreader): https://adc.bmj.com/content/105/7/618

03.08.20 (Kinder keine Gefahr): https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/kleinkinder-studie-infektionsgefahr-maskenpflicht-100.html

xx.xx.20 (Kinder keine Gefahr): https://www.folkhalsomyndigheten.se/contentassets/c1b78bffbfde4a7899eb0d8ffdb57b09/covid-19-school-aged-children.pdf

22.10.20 (Maskenauswirkungen auf Babys und Familien): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7598570/pdf/main.pdf

26.01.21 (minimale Übertragung von Kindern): https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33413743/

04.02.21 (sogar geringere Gefahr für Erwachsene in Anwesenheit der Kinder): https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.09.21.20196428v2

18.02.21 (keine Sterblichkeit bei Kindern in Schweden): https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMc2026670

22.02.21 (massive Maskenauswirkungen auf Kinder): https://link.springer.com/article/10.1007/s00112-021-01133-9?error=cookies_not_supported&code=6a1617a9-ca26-4a79-a6f2-c6919cc8565f

08.04.21 (milde Verläufe bei Kindern): https://www.eurosurveillance.org/content/10.2807/1560-7917.ES.2021.26.14.2001248

20.04.21 (Studie zu Maskenschäden): https://kaisertv.de/2021/06/23/metastudie-maskentragen-birgt-gesundheitsrisiken/

04.05.21 (pseudodifferenzierte Propaganda für Kinder): https://www.zdf.de/kinder/logo/corona-impfung-freiheit-grundrechte-geimpfte-100.html

18.05.21 (Notstand in Kinderpsychiatrien): https://www.aerztezeitung.de/Politik/Kinderaerzte-Kitas-und-Schulen-rasch-oeffnen-419702.html

20.05.21 (Impfempfehlung für Schwangere): https://www.frauenaerzte-im-netz.de/aktuelles/meldung/nach-individueller-abwaegung-stiko-aendert-corona-impfempfehlung-fuer-schwangere/

24.05.21 (Kein Sinn an Kinderimpfung): https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/mediziner-zweifeln-am-sinn-von-kinder-impfungen-17356174.html

26.05.21(Keine Empfehlung für Kinderimpfung): https://www.n-tv.de/panorama/STIKO-gibt-keine-Impfempfehlung-fuer-Kinder-article22576099.html

28.05.21 (Schulen keine Pandemietreiber): https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-impfen-schulen-keine-pandemietreiber-100.html

19.06.21 (Jugendliche impfen sich in Österreich): https://vorarlberg.orf.at/stories/3109080/

24.06.21 (Lehrerangst und Politik statt Kinderwohl): https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/professor-kritisiert-so-hat-die-corona-angstmache-unseren-kindern-geschadet-76860152.bild.html

24.06.21 (Impfaufforderung an Ärzte trotz STIKO!): https://twitter.com/aya_velazquez/status/1408139634861920266?s=28

16.07.21 (politische Angriffe auf Stiko): https://www.welt.de/regionales/bayern/article232561063/Kinder-Impfen-Impfkommission-wehrt-sich-gegen-Soeder.html

20.07.21 (Impfung ohne Zustimmung der Eltern): https://www.br.de/nachrichten/bayern/corona-impfung-ab-12-jahren-muessen-eltern-eigentlich-zustimmen,Sdhai6A

Eine Organisation mit entsprechend guter wissenschaftlicher Zusammenfassung zu dem Thema: https://www.pandata.org/die-deklaratiom-zum-schutz-von-kindern-und-jugendlichen-vor-den-corona-masnahmen/

Und nun? Was wollen Sie vertreten?

Schreibe einen Kommentar